Hefezopf für Ostern


Zutaten für den Hefezopf:

  • 500 g Mehl
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 50 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eier
  • 250 ml lauwarm erhitzte Sahne
  • 1 EL Milch
  • 2 EL Hagelzucker (nach Belieben)

Zubereitung:

  1. Das Mehl zusammen mit der Hefe in eine Rührschüssel geben und gut vermischen. Zucker, Vanillezucker, Salz, 2 Eier, 1 Eiweiß (Eigelb für später kühl stellen) und lauwarme Sahne dazugeben und mit dem Knethaken der Küchenmaschine auf hoher Stufe ca. 5 Minuten zu einem Teig verarbeiten. Eventuell etwas Mehl dazugeben, wenn der Teig noch zu klebrig ist.
  2. Den Teig in der Schüssel mit einem Küchentuch bedeckt an einem warmen Ort mehrere Stunden gehen lassen, bis sich der Teig mindestens verdoppelt hat.
  3. Auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche aus 2/3 des Teiges 3 gleichlange Rollen (etwa 40 cm) formen. Zu einem Topf flechten und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Mit einem Nudelholz der Länge nach eine Vertiefung eindrücken. Das Eigelb mit der Milch verschlagen, die Verteilung mit etwas davon bestreichen. Den restlichen Teig zu 3 gleichlange Rollen (etwa 30 cm) formen, zu einem Zopf flechten und diesen in die Vertiefung legen. Die Eimischung kühl stellen. Den Zopf wieder mit dem Küchentuch bedecken und wieder mindestens 1 Stunde gehen lassen.
  4. Den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  5. Den Zopf mit der restlichen Eimischung bestreichen und nach Belieben mit dem Hagelzucker bestreuen. Im vorgeheizten Ofen etwa 20 bis 35 Minuten backen. Der Hefezopf ist fertig, wenn beim Draufklopfen hohl klingt. Herausnehmen, etwas abkühlen lassen und noch leicht warm mit Quark und roter Marmelade servieren.