Möhrenkuchen mit Quark-Frosting


Zutaten für Möhrenkuchen mit Quark-Frosting:

Für den Möhrenkuchen:

  • 100 g Dinkelmehl
  • 40 g geröstete, gemahlene Haselnüsse
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 130 g Rohrzucker
  • 75 g Butter
  • 150 g geraspelte Möhren
  • 2 Eier

Für das Quark-Frosting:

  • 250 g Magerquark
  • 2-3 EL Ahornsirup
  • abgeriebene Schalen von 2-3 Bio-Limetten
  • 150 ml Sahne

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 185°C Umluft vorheizen. Eine 26cm-Springform fetten und mehlen.
  2. Für den Möhrenkuchen Mehl, Haselnüsse und Backpulver mischen.
  3. Die Butter in einem Topf schmelzen. Vom Herd nehmen und geraspelte Möhren und geraspelten Apfel dazugeben.
  4. Zucker und Vanillezucker zusammen mit den Eiern in der Küchenmaschine schaumig schlagen. Die Mehlmischung dazugeben und vorsichtig verrühren. Die Butter-Möhren-Mischung hinzufügen und vorsichtig verrühren.
  5. Den Teig gleichmäßig in die Form füllen und etwa 20-30 Minuten im vorgeheizten Backofen backen (Stäbchenprobe machen). Herausnehmen und abkühlen lassen.
  6. Für das Quark-Frosting Magerquark, Ahornsirup und Limettenschalen verrühren. Sahne steif schlagen und unterheben.
  7. Den abgekühlten Kuchen mit dem Frostig bestreichen, ggf. mit getrockneten Blütenblättern und Limettenschalen verzieren und etwa 20 Minuten kühl stellen. Vor Verzehr etwa 15 Minuten Raumtemperatur annehmen lassen.